23 Artikel

  

C-PLA - Biokunststoff

C-PLA ist kristallisiertes PLA (Polymilchsäure). Die Ausgangsprodukte sind zum Beispiel Rüben oder Mais, diese werden fermentiert, so dass das Zwischenprodukt Milchsäure entsteht welches dann zur Polymilchsäure, auch Polylactid genannt, polymerisiert wird. Dadurch entsteht dann das PLA, welches aber nicht hitzebeständig ist und ab ca. 50 °C weich und nachgiebig wird. Deshalb ist es nicht gut geeignet um Einweggeschirr herzustellen, aber es wird auch immer beliebter, denn es eignet sich sehr gut für die Verpackung von kurzlebigen Gütern und ersetzt die herkömmlichen Plastikstoffe wie PE oder PP durch ein biologisch abbaubares Produkt. Dem PLA wird Talkpulver hinzugefügt und es wird kristallisiert. Dadurch entsteht ein vollständig abbaubares und kompostierbares Bioprodukt, welches dann auch hitzebeständig (bis zu 90 °C) ist. C-PLA besteht zu ca. 75% aus PLA und 25% aus Talkpulver und die Produktion und Verarbeitung verursacht im Vergleich zu normalem Plastikgeschirr insgesamt ca. 60% weniger Co2 Ausstoß. Es ist also eine sehr gute Alternative zu herkömmlichem Einwegbesteck.